Welchen Wolf fütterst du?
Welchen Wolf fütterst du?
Ein alter Mann der Cherokee-Indianer sitzt mit seinem kleinen Enkel Moki am Lagerfeuer. Die Sterne strahlen, das Feuer prasselt und beide schauen lange schweigend in die Flammen.
Schließlich lächelt der Alte seinen Enkel an und erzählt ihm die Geschichte von den zwei Wölfen:
„Weißt du, Moki, in unserem Herzen leben zwei Wölfe:
Der schwarze Wolf bringt uns Unruhe, Hass, Angst, Kampf und böse Träume. Er ist der Zorn, der Neid, die Eifersucht, die Sorgen, der Schmerz, die Gier, die Arroganz, das Selbstmitleid, die Schuld, die Vorurteile, die Minderwertigkeitsgefühle, die Lügen, der falsche Stolz und das Ego.
Der weiße Wolf füllt unser Herz mit Ruhe, Liebe, Vertrauen und Frieden. Er ist die Freude, die Hoffnung, die Heiterkeit, die Demut, die Güte, das Wohlwollen, die Zuneigung, die Großzügigkeit, die Aufrichtigkeit, und das Mitgefühl.
Und immerzu kämpfen diese beiden Wölfe gegeneinander Tag für Tag.“

Schwarzer oder weißer Wolf?
Schwarzer oder weißer Wolf?
Der Enkel blickt ins Feuer und denkt darüber nach, was sein Großvater gesagt hat. Schließlich fragt er:
„Großvater und welcher von beiden wird gewinnen?“
Der alte Indianer schweigt eine Weile, dann antwortet er:
„Der, den du fütterst, Moki der, den du fütterst.“
Hm …
Viele liebe Grüße beim Wolf-Füttern und ein tolles Wochenende!
„Ihr bayerischer Vertriebsfreak
Uwe Rieder
PS: Sie haben auch eine nette Geschichte? Dann nichts wie her damit 🙂